Was ist Hypnose?

Ich denke, jeder Mensch kann in einen hypnotischen Zustand versetzt werden, so er das auch wirklich will. Deshalb braucht es für jede Hypnose auch die aktive Bereitschaft, sich in einen tranceartigen Zustand der tiefen Entspannung versetzen zu lassen. Jeder lässt es selber zu, diesen Zustand und daher ist jede Hypnose immer eine Selbsthypnose. Man kann jederzeit selber entscheiden, den Vorschlägen und Anleitungen zu folgen oder auch nicht. Die sogenannten Suggestionen erleichtern einem, den Weg zu finden, dass das Unbewusste arbeiten kann. In der Hypnose ist die eigene Aufmerksamkeit nach innen gerichtet. Diese Fokussierung geht mit einer tiefen Entspannung einher. So kann die äussere Realität in den Hintergrund treten. Man kennt diesen Zustand der tiefen Versunkenheit auch von Tagträumen, er kann auftreten beim Lesen eines spannenden Buches oder auch beim Autofahren. Man schläft nicht und wundert sich doch, dass man schon an einem Ort ist, da man es gar nicht richtig "mitgekriegt" hat. Im Zustand der tiefen Hypnose, ist man körperlich schön entspannt und gleichzeitig geistig hellwach und aufmerksam. Durch die Suggestionen, hier gibt es direkte und indirekte, kann der Zugang zu unbewussten oder auch verborgenen Ressourcen, Fertigkeiten, die in uns schlummern, aufgedeckt werden. Die Hypnose hilft dem Klienten, falsche oder hinderliche Überzeugungen oder Verhaltensmuster zu verändern und gewünschte Muster zu etablieren. 

Doch kein Hypnotiseur kann Sie veranlassen etwas zu tun, was sich gegen Ihr Natur richtet oder was gegen Ihre ethischen und moralischen Grundsätze geht. Jeder professionelle Hypnotiseur hat eine Grundausbildung durchlaufen und er hat keine übersinnlichen Fähigkeiten.

Das Vertrauen zwischen dem Klienten und dem Hypnotiseur ist mit die wichtigste Basis für den Erfolg der Hypnose.

 

Sabine Bolduan Coaching | Weiherweg 3 | CH - 3297 Leuzigen

E-Mail: info(at)mein-personal-coach.ch

Natel: Null, Sieben, Neun - Vier, Zwei, Vier, Neun, Sieben, Fünf, Fünf